Beim Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) denken viele erstmal an Google, Bing, Yahoo, Ecosia und wie sie alle heißen. Die zweitgrößte Suchmaschine (hinter Google) der Welt ist allerdings Youtube. Über 1,9 Milliarden Nutzer*innen sind auf dieser Videoplattform unterwegs – jeden Monat! Warum erzähle ich Dir das? Nun, für Youtube wird es in Kürze eine Änderung in der Suche geben, die weitreichenden Einfluss auf Deine Sichtbarkeit haben könnte.

Wenn Du lieber zuhörst als zu lesen, guck Dir einfach dieses Video an, in dem ich auf meiner Facebook-Seite live über das Thema gesprochen habe. Los geht es ab Minute 1:56.

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=IVEoL2wUYWw[/embedyt]

Bisher geben Nutzer*innen einen Suchbegriff bei Youtube ein und bekommen dann eine Liste von Videos ausgeworfen. Künftig wird es möglich sein, auch nach einzelnen Ausschnitten zu suchen. Stell Dir vor, Du möchtest Deinem Partner eine ganz bestimmte Szene in einem Film zeigen, weil Du sie so lustig findest. Oder Du erinnerst Dich an eine tolle Dokumentation, die Du gesehen hast und willst jetzt eine Information daraus wiederfinden. Vielleicht suchst Du auch ein Tutorial, interessierst Dich aber nicht für den Urschleim, sondern nur für die Schritte, die Fortgeschrittene betreffen.

Statt Dich auf der Suche nach der passenden Stelle mühsam durch lange Videos zu klicken, kannst Du bald einfach direkt zur richtigen Szene springen. Außerdem kannst Du anhand von Zeitstempeln schnell überblicken, welche Informationen überhaupt in einem Video vorkommen. Praktisch, oder?

Wann kommen die neuen Suchfunktionen auf Youtube?

Die Änderung betrifft zunächst englischsprachige Videos. Ein erstes Update erlaubt Nutzer*innen schon jetzt, einzelne Ausschnitte per Link auszuwählen. Wenn die neuen Suchfunktionen gut angenommen werden, ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis sie auch zu uns in den deutschsprachigen Raum kommen.

Was bedeuten die Änderungen für Bereiber*innen von Youtube-Kanälen?

Youtube lässt künftig auch nach einzelnen Szenen suchen
Pin mich!

Damit einzelne Szenen gesucht und gefunden werden können, müssen die Videos Zeitstempel enthalten. Diese müssen aktuell noch manuell gesetzt werden. Wenn Du also Videos auf Youtube hochlädst und den Nutzer*innen die Möglichkeit geben möchtest, bestimmte Ausschnitte in der Suche zu finden, bedeutet das einen Mehraufwand für Dich.

Du setzt Zeitstempel an die relevanten Stellen und beschreibst in wenigen Schlagworten, was in der markierten Szene zu sehen ist. Google hilft Dir, die gewünschten Elemente im Video wiederzufinden, indem es eine Art neues Tool zur Verfügung stellt. Um passende Schlagworte zu finden, machst Du am besten eine ganz klassische Keyword-Recherche.

Wenn Du kurze Videos hochlädst, ist die Arbeit schnell erledigt. Bei langen Interviews oder Dokumentationen brauchst Du entsprechend länger. Schlussendlich entscheidest aber immer Du, wie viele Zeitstempel Du setzen möchtest und damit auch, zu welchen Szenen Nutzer*innen direkt springen können sollen.

Schlüsselmomente in Videos sollen auch in Google-Suche ausgespielt werden

Die Änderungen beschränken sich nicht auf Youtube. Offenbar sollen die von Dir markierten Schlüsselmomente in Videos auch in der normalen Google-Websuche ausgespielt werden. Das bietet große Chancen für Deine Sichtbarkeit und Spielraum für neue SEO-Strategien. Vielleicht entstehen aus den Änderungen auch ganz neue Video-Formate.

Also: Was ist nun zu tun? Erstmal nichts. Nimm die Änderung zur Kenntnis und beobachte, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Wenn es etwas Neues zum Thema gibt, lasse ich es Dich hier wissen. Trag Dich gern in meinen Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben. Als Begrüßungsgeschenk schicke ich Dir sofort eine praktische SEO-Checkliste zu.

SEO-Checkliste hilft auch bei Youtube-Optimierungen

Was hälst Du von den Neuerungen? Verrate es mir in den Kommentaren!

Teile diesen Artikel!

Zuletzt aktualisiert am